Die Elbmarschen-Schule

respektvoll – wertschätzend – hilfsbereit – zuverlässig – fair

vlcsnap-error250.png

Die Kooperative Gesamtschule
Die Elbmarschen-Schule ist eine Kooperative Gesamtschule. Wir vereinen deshalb drei Schulformen unter einem Dach: Hauptschule, Realschule und das Gymnasium mit Sek I und Sek II. Wir unterrichten zwar nach Schulzweigen getrennt, aber in der Schule selbst gibt es keine erkennbare räumliche Trennung der Schulzweige. Im Gegenteil: Die Jahrgänge arbeiten in nebeneinander liegenden Klassenräumen, damit sich alle begegnen können.

Durchlässigkeit und Flexibilität
Oft ist man sich unsicher, welcher Schulzweig der richtige ist, und manchmal findet bei Kindern eine Entwicklung statt, die man nicht für möglich gehalten hätte. Wir haben viele Möglichkeiten, um darauf zu regieren. Für Schüler*innen mit besonders guten Leistungen in einzelnen Fächern gibt es die Chance, im anderen Schulzweig zu lernen. Ein Haupt- oder Realschüler mit guten Noten in Deutsch, Mathe oder Englisch kann in diesem Fach am Unterricht im Realschul- oder Gymnasialzweig teilnehmen. Ebenso ist bei Bedarf jederzeit ein kompletter Schulzweigwechsel möglich. Da wir eine gymnasiale Oberstufe haben, können Realschüler an ihren Mittleren Schulabschluss mit dem Abitur anknüpfen, ohne dabei ihre vertraute Lernumgebung (in Wohnortnähe) eintauschen zu müssen. In kreativen Fächern, zum Beispiel beim gemeinsamen Musizieren, im Fach Kunst und im Sport findet teilweise ein schulzweigübergreifender Unterricht statt.

Schulleben: Ein riesiges und spannendes Angebot
Wichtig ist uns, dass alle Schülerinnen und Schüler aus einem großen Angebot wählen und Interessen verstärken können. Deshalb gibt es in allen Schulzweigen Wahlmöglichkeiten zur Vertiefung über den normalen Unterricht hinaus. Hier kann man z. B. eine zusätzliche Fremdsprache erlernen, gesellschaftliche Fächer in einer Fremdsprache erleben, das naturwissenschaftliche Interesse in Projektkursen vertiefen, Computerkenntnisse oder vertiefende Einblicke in die Wirtshaft erwerben. Auch der Erwerb des international anerkannten Cambdridge-Zertifikats ist möglich. Neben den Unterrichtsangeboten bieten wir ein umfassendes Ganztagsangebot, das freiwillig zusätzlich am Nachmittag wahrgenommen werden kann. Auch Sprachlernfahrten nach Spanien oder Frankreich, Ski- und Surf-Exkursionen und viele andere Schulfahrten werden bei uns regelmäßig durchgeführt.

Berufliche Orientierung gewinnen
Unser Ziel ist es, dass unsere Schüler*innen eine klare Vorstellung gewinnt, wie es nach der Schule weitergeht, welche Ausbildung die richtige ist, ob man ein Studium beginnen sollte und wenn ja, welches oder welche weiteren Schritte man ergreifen sollte, um sein persönliches berufliches Ziel zu erreichen. Deshalb sind in jedem Schulzweig neben den Basiskompetenzen, Bewerbungen schreiben, Lebenslauf erstellen und sich vorstellen können, auch verschiedene Berufspraktika vorgesehen, bei denen man sich erproben kann. Außerdem findet alle zwei Jahre der Kehdinger Berufsinformationstag (KeBIT) an unserer Schule statt, bei der regionale Betriebe Ausbildungsberufe vorstellen und erlebbar machen. Zusätzlich gibt es eine intensive Zusammenarbeit mit externen Partnern beim Bewerbungsverfahren. Eine Mitarbeiterin der Agentur für Arbeit berät unsere Schülerinnen und Schüler in regelmäßigen Sprechstunden in Einzelgesprächen direkt in der Elbmarschen-Schule. Die Schülerfirma unserer Schule, die eine von neun mit Gold ausgezeichneten Schülerfirmen in ganz Niedersachsen ist und einen besonderen Stellenwert genießt, macht das Berufsleben erfahrbar. Hier sind 8 verschiedene Betriebsbereiche miteinander verzahnt: Verwaltung, Verkauf und Marketing sowie drei Produktionsabteilungen und drei Dienstleistungsabteilungen. Die berufliche Vorbereitung wird in dieser Firma von allen Schülerinnen und Schülern des 9. und 10. Hauptschulzweigs mit allen Sinnen gelebt. Schülerfirmentag ist hier jeden Mittwoch im Schuljahr.

Anregungen und Hilfe bekommen, aber auch zielorientiert und interessegeleitet lernen
Lernen geht nicht von allein, es benötigt Anleitung. Das ist unser Job. Trotzdem ist es uns wichtig, dass jeder in der Lage ist, sich zunehmend beim Lernen Ziele zu setzen. Deshalb wird der Tag in den Klassen der Sek I mit einer Eigenverantwortlichen Arbeitszeit (EVA) eingeleitet. Eine halbe Stunde lang hat man hier an jedem Schultag die Möglichkeit, das eigene Lernen nach und nach selbst in die Hand zu nehmen, Inhalte, Formen und Übungssequenzen auszuwählen und realistisch einzuschätzen. Die Klassenleitungen begleiten den Prozess professionell und mit gutem Blick auf die individuellen Bedürfnisse. Damit die spezielle Lernzeit möglich gemacht wird, gibt jedes Unterrichtsfach am Vormittag 10 Minuten ab. Deshalb sind unsere Doppelstunden 80-minütig. Das ist ein System, was seit über 10 Jahren erfolgreich läuft und was inzwischen viele Schulen von uns übernommen haben.

Respektvollen Umgang miteinander stärken
Wir möchten, dass alle, die zu uns kommen es lernen, im demokratischen Miteinander sich gegenseitig zu helfen und zu achten und Konflikte gewaltfrei zu lösen. Deshalb gibt es ein umfangreiches aufeinander aufbauendes Gewaltpräventionskonzept und viele Möglichkeiten, sich sozial in der Schule zu engagieren, zum Beispiel bei den Streitschlichtern, im Schülerrat oder beim Schulsanitätsdienst. Außerdem gibt es Hilfen und Stützen. Das sind neben allen Lehrer*innen vor allem auch unsere Beratungslehrkräfte und unsere Sozialpädagogen, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. Schule muss mehr sein als Wissenserwerb, wir möchten unsere Werte erlebbar machen und daran arbeiten, dass unsere Schüler*innen das gesellschaftliche Zusammenleben positiv beeinflussen. Dafür sind nicht andere verantwortlich, sondern wir gemeinsam! Wir stellen uns dieser Verantwortung.

Wir übernehmen Verantwortung. Die Elbmarschen-Schule.

Datenschutzerklärung | Impressum
© 2020 Elbmarschen-Schule Drochtersen