Aktuelles

KeBiT 2024: Wenn die Berufswelt an die Schultür klopft

Veröffentlicht ⋗ 27.05.2024

Von ⋗ T. Herbrand/ T. Zimmer

"Für unsere Schüler ist es ein toller Service, dass Sie heute hier sind!". Mit diesen Worten begrüßte Gesamtschuldirektor Holger Wartner 33 Ausbildungsbetriebe aus der Region in der Mensa und eröffnete damit den dritten Kehdinger-Berufs-Informationstag (KeBiT) an der EMS. In vier Informationsrunden konnten sich die Schüler*innen an diesem Tag in Kleingruppen intensiv mit vorab ausgewählten Ausbildungsberufen auseinandersetzen. Eine offene Messerunde bot darüber hinaus Gelegenheit, sich über weitere Berufe zu informieren. Für die Schülerinnen und Schüler des 8. und 9. Jahrgangs der EMS und der GOBS Freiburg sei dies laut Wartner ein großer Tag, an dem sie sich ganz konkret mit ihrem Berufswunsch beschäftigen und ihren potentiellen Arbeitgeber kennenlernen können. Bürgermeister Eckhoff betonte in seinem Grußwort die Chance des KeBit, Berufsinformation vor Ort und für alle zu leisten. Auf diese Weise könne es gelingen, dass die Jugendlichen in der Region blieben. Wartner und Eckhoff freuten sich daher besonders über die vielen Ehemaligen, die als Auszubildende den Schüler*innen von ihrem Arbeitsalltag berichten konnten.

Und dann ging es los: Haare färben bei Friseur Umland, eine Bank aus Rohren bauen bei Hustede, knifflige (Team-)Aufgaben drinnen und draußen lösen bei der Stadt Stade, Steckdosen verdrahten bei Gatzke/ Freudenberg, Bestandteile von Süßigkeiten verköstigen bei Paradise Fruits, einen Trecker erklimmen bei Johann Lemke, Stationen von Reanimation bis zum Geschicklichkeitsparcours auf Gehstützen durchlaufen bei den Elbe Kliniken, Einblicke in die Tätigkeit eines Bootsbauers oder Industriemechanikers gewinnen und über die vielfältigen Aufgabenbereiche in Verwaltung und Behörden staunen und vieles mehr. 

Die Aussteller freuten sich über die Möglichkeit, ihre Berufsbilder den Schüler*innen zu präsentieren, auch wenn das wirkliche Interesse seitens der Schüler*innen größer hätte sein können. Viele schätzten den persönlichen Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern, z.B. bei DOW sicherte sich ein Schüler kurzum einen Praktikumsplatz. Auch erste Kontakte zu bisher für viele Schüler*innen weit entfernt scheinenden Themenbereichen konnten geknüpft werden, so ermöglichten beispielsweise AOK, Versicherungskontor Krautsand und die Deutsche Rentenversicherung Einblicke in die Welt der Versicherungen. 

Ausprobieren und mitmachen - das scheint das Erfolgskonzept des KeBiTs zu sein. Was leicht klingt, ist organisatorisch eine Herausforderung. Die Planungsgruppe um Markus Sprock konnte auf Erfahrungswerte aus den Vorjahren zurückgreifen und war etwa ein halbes Jahr lang mit den Vorbereitungen für den KeBiT 2024 beschäftigt. Mit großem Einsatz konnte sie eine Vielzahl engagierter Aussteller für das Vorhaben gewinnen. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Organisatoren von Seiten der Elternschaft. Frau Wrede-Loudovici, Frau Oberndorfer, Frau Eckhoff, Frau Bösch und Frau Jarck versorgten die Aussteller gemeinsam mit der Klasse 7G2 und Marlies Moldenhauer kulinarisch. Zum Dank und als bleibende Erinnerung erhielten alle Aussteller den "KeBiT-Taler 2024" aus Ton, gefertigt von Schüler*innen der EMS aus den Jahrgängen 5 und 9. 

Unsere Aussteller:

  • Airbus
  • Aluminium Oxid Stade
  • AOK
  • BBS 2 Stade
  • BBS 3 Stade
  • Behrendt Fliesenverlegung
  • Bundeswehr
  • Cordes und Graefe und EFG Diener 
  • Deutsche Rentenversicherung
  • DOW
  • DRK Kreisverband Stade
  • Elbe Kliniken
  • Elbstrand Resort                     
  • Finanzamt Stade
  • Gatzke/Freudenberg
  • Friseur Umland
  • Gemeinde Drochtersen
  • Hatecke
  • Hustede
  • Joh. Seufert und Sohn (NDB)
  • Karl Meyer AG
  • KITA Apfelbande  und Deichkindergarten
  • Lemke GbR Landwirtschaft
  • Lindemann
  • NDB Bautechnik
  • NDB Elektrotechnik
  • OLIN
  • Paradise Fruits
  • Polizeiinspektion Stade
  • Stadeum
  • Stadt Stade
  • Versicherungskontor Krautsand
  • Volksbank Kehdingen

 


Fotos zum Artikel:

Datenschutzerklärung | Impressum
© 2021 Elbmarschen-Schule Drochtersen