Bläserunterricht

Einen besonderen Schwerpunkt innerhalb des musisch-kulturellen Bereichs der KGS Drochtersen bildet das seit 1999 erfolgreiche Bläserprojekt.

In diesem Bereich kann jeder Schüler unter fachkundiger Anleitung von studierten Instrumentallehrern ein Orchesterblasinstrument erlernen. Angeboten werden: Trompete, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Posaune, Bariton und Tuba.

Im Unterschied zu so manch anderem Anbieter braucht bei uns im Normalfall jedoch kein Schüler ein Instrument zu kaufen, um mitmachen zu können. Gegen eine vergleichsweise geringe Gebühr verleiht die Elbmarschenschule Instrumente aus dem eigenen Bestand an die Schüler. Diese Instrumente werden nach Ablauf des zweijährigen Kurses in den Jahrgängen 5/6 entweder zurückgegeben oder in den Jahrgängen 7/8 weiterbenutzt. So ist gewährleistet, dass kein teuer erworbenes Instrument ungenutzt zuhause verstaubt oder billig verschleudert werden muss, sollte ein Schüler feststellen, dass es doch nicht das Richtige für ihn ist.

Der Instrumentalunterricht findet in Kleingruppen statt – ebenfalls zu einem Preis, der jedem Vergleich standhält. Zusammen kosten Instrumentenausleihe und Instrumentalunterricht 30 Euro monatlich. Benutzt der Schüler ein  eigenes Instrument, so reduziert sich der Beitrag auf 20 Euro.

Zusätzlich zum Instrumentalunterricht werden zwei Orchesterstunden pro Woche abgehalten, in denen die erworbenen Fähigkeiten in der Großgruppe erprobt und angewendet werden. Diese Orchesterstunden bilden das eigentliche Rückgrat des Bläserklassenprojektes, denn hier lernen die Schüler vom ersten Ton an miteinander zu spielen, zusammenzuarbeiten, zuzuhören, sich in der Gruppe zu konzentrieren - und sich zu entspannen. Atmung und Motorik werden ebenso trainiert wie die zum Musizieren erforderlichen mentalen Fähigkeiten. Dabei sind die positiven Auswirkungen des Musizierens auf Lernleistungen im allgemeinbildenden und im sozialen Bereich ja hinlänglich bekannt.

Wir bieten all dies für einen Zeitraum von insgesamt vier Jahren im Wahlpflichtbereich als Alternative zum herkömmlichen Musikunterricht und in den Jahrgängen 9/10 im AG-Bereich.

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass die Teilnahme am Bläserprojekt schon viele Schüler zur Musik als einer Form aktiver Freizeitgestaltung innerhalb und außerhalb der Schule gebracht hat.

Innerhalb der Schule gibt es zwei feste Vorspieltermine im Jahr, an denen jeweils alle Bläsergruppen teilnehmen: das Bläser-Sommerkonzert und das Weihnachtskonzert. Dazu kommen noch eine Reihe weiterer Auftritte. So spielen die Bläser innerhalb der Schule selbstverständlich zur Begrüßung der neuen 5. Klassen, häufig auf den öffentlichen Abschlussfeiern der 9. und 10. Klassen, zur Verabschiedung von pensionierten Kollegen oder auch zur Begrüßung ausländischer Gäste sowie als stilvolle Umrahmung von Auftritten auswärtiger Gastredner in unserer Schule.

Außerhalb der Schule sind die KGS-Bläser mittlerweile ein fester Bestandteil der dörflichen Veranstaltungskultur geworden. Dazu gehört auch die Frühjahrstournee durch die umliegenden Grundschulen mit dem Zweck die jeweils kommenden 5. Klassen über das Bläserangebot zu informieren und die Schüler dafür zu begeistern. Als Mitglied in der Kreismusikvereinigung Stade pflegen wir den Austausch mit den regionalen Blasorchestern und Spielmannszügen sowohl auf offizieller Ebene als auch informell durch eine Reihe privater Kontakte. Viele unserer Bläserschüler sind gleichzeitig Mitglied in einem der Spielmannszüge, andere setzen ihre bläserische Tätigkeit nach der Schule bzw. nach ihrer Schulzeit bei den „Kehdinger Blasmusikanten“ fort und helfen auf diese Weise mit, das Wort des Bürgermeisters Bösch vom „Musikland Kehdingen“ wahr werden zu lassen.

MKB

Musik, Kunst, Textiles Gestalten, Gestaltendes Werken

Konzept

Musikprojekte

brush 1317900 1280

Fachbereiche

Free Joomla! template by L.THEME